Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Vertragsgestaltung und Abrechnung nach der neuen HOAI

AUSGEBUCHT! Für folgende Termine gibt es noch Restplätze: 13.09.2013 in Leipzig und 16.09.2013 in Dresden.

Eine Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen

Referent: Rechtsanwalt Walter Oertel, Rechtsanwälte Busse & Miessen, Leipzig


Die am 07.06.2013 vom Bundesrat verabschiedete HOAI soll demnächst im Bundesgesetzblatt verkündet werden. Sie tritt unmittelbar danach in Kraft – das heißt, alle nach Verkündung abgeschlossenen Ingenieurverträge werden die neue HOAI einbeziehen müssen.

Wer die Neuregelungen nicht kennt, verschenkt Honorar!

Im Seminar werden die grundlegenden Änderungen erläutert mit Hinweisen auf neue Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Vertragsgestaltung für den Ingenieurvertrag, insbesondere zu den Themen:

    • Grundzüge der Neuregelungen
    • verbindlicher und unverbindlicher Teil der HOAI
    • anrechenbare Kosten: Wiedereinführung der mitverwerteten Bausubstanz
    • Leistungsänderungen und Honoraranpassung
    • mehrere Objekte / Wiederholungen
    • Neufassung der Grundleistungen/Leistungsbilder
    • Bauen im Bestand
    • Ausweitung der Schriftformerfordernisse 

    Seminarteilnehmer erhalten die o. g. Textausgabe „Die neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013)“ als Seminardokumentation.


    zur Übersicht

    Datum

    12.09.2013

    Zeitplan

    13:00 - 17:30 Uhr

    Ort

    BUSINESS-HOTEL ARTES
    Im Unger-Park
    Leipziger Straße 214
    09114 Chemnitz

    Gebühr

    Gäste: 100,00 EUR
    Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen: 70,00 EUR

    Ansprechpartner

    Jenny Kirsch
    Tel. 0351 43833-68
    E-Mail: akademie@ing-sn.de

    Anmeldung

    AnmeldeformularAnmeldung per E-Mail

    Hinweise zur Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Sachsen:
    • Alle Veranstaltungen, die Sie in unserem Kalender finden, sind als Fortbildung durch die Ingenieurkammer anerkannt.
    • Darüber hinaus werden sämtliche Veranstaltungen als Fortbildung anerkannt, welche Wissen für Ihren spezifischen Fachbereich vermitteln.
    • Sie benötigen insgesamt acht Zeitstunden pro Jahr - unabhängig davon, in wieviele Listen Sie eingetragen sind (Verteilung auf mehrere Veranstaltungen ist möglich).
    • Das Portal, über welches Sie Ihre Nachweise einreichen können, wird in Kürze online gehen.
    • Sie haben bis zum 15. Februar 2019 Zeit, um Nachweise für das Jahr 2018 einzureichen.
    • Die Fortbildungsordnung können Sie hier herunterladen.