Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Lehrgang für Ingenieure der Bauwerksprüfung nach DIN 1076

In Zusammenarbeit mit dem VFIB Verein zur Förderung der Qualitätssicherung und Zertifizierung der Aus- und Fortbildung von Ingenieurinnen/Ingenieuren der Bauwerksprüfung e. V. (www.vfib-ev.de)

Abschluss mit Prüfung und Zertifikat.

Weitere Termine der anderen Lehrgangsstandorte des VFIB finden Sie hier: Weitere Lehrgangstermine

Die Grundlagen und Verfahren der Bauwerksprüfungen sind in der DIN 1076 "Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen - Überwachung und Prüfung" festgelegt. Zuverlässige und vergleichbare Bestands- und Zustandsdaten sowie deren laufende Aktualisierung im Rahmen der Bauwerksprüfungen sind wichtige Grundlagen des Bauwerk-Management-Systems BMS. Der Lehrgang richtet sich deshalb an Ingenieurinnen und Ingenieure des konstruktiven Ingenieurbaus aus Ingenieurbüros und Bauverwaltungen mit dem Ziel, ihre Kenntnisse zu erweitern und ein einheitliches Niveau der Bauwerksprüfung zu sichern. Teilnehmer, die die unten genannten Voraussetzungen erfüllen, sind berechtigt, an der abschließenden Prüfung teilzunehmen und erhalten bei Erfolg ein bundesweit gültiges Zertifikat des VFIB.

Teilnehmer, die die Voraussetzungen für das Zertifikat nicht erfüllen, erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Bund und Länder beabsichtigen in Zukunft, die Teilnahme an diesem Lehrgang als Qualitätsnachweis zu fordern.

Für die Zulassung zur Prüfung zum Erwerb des Zertifikats im Rahmen des Grundlehrgang müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
  • ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium des Bauingenieurwesens,
  • 5-jährige Berufserfahrung im Konstruktiven Ingenieurbau,
  • nachweisbare Kenntnisse bezüglich der Anwendung des Programms „SIB-Bauwerke“

Als nachweisbare Kenntnisse bezüglich des Programms „SIB-Bauwerke“ gelten entweder die Teilnahme an einem Lehrgang „SIB-Bauwerke“oder die Bestätigung der Kenntnisse durch einen Straßenbaulastträger (z. B. Landesstraßenbaubehörde). Lehrgänge zu „SIB-Bauwerke“ werden u. a. von den Lehrgangsstandorten des VFIB angeboten.

Die Prüfung wird durch einen Prüfungsausschuss auf der Grundlage der Prüfungsordnung des VFIB vorgenommen.

Die Erfüllung der Voraussetzungen ist mit der Anmeldung nachzuweisen!

Inhalt
  • Grundlagen der Bauwerksprüfung
  • Rechtliche und technische Regelungen
  • Organisation und Kosten der Bauwerksprüfung
  • Fahrzeug- und Gerätemanagement
  • Unfallverhütung, Gesundheitsschutz und persönliche Schutzausrüstung
  • Schadensursachen, Schwachstellen und Schadensanalyse
  • Schadenserfassung mit SIB-Bauwerke
  • Schadenserfassung am Bauwerk und an der Ausstattung mit Beispielen und Bewertung
  • Prüfmethoden und praktische Übungen


Weitere Informationen zum VFIB finden Sie hier: VFIB e. V.

 

zur Übersicht

Datum

27.11.2017 - 01.12.2017

Zeitplan

jeweils 08:00 - ca. 18:00 Uhr

Ort

Tag 1-4:
Ingenieurkammer Sachsen
Annenstraße 10, 4. OG links

Tag 5:
HTW Dresden
Friedrich-List-Platz 1

01067 Dresden

Gebühr

(inkl. Lehrgangsunterlagen, Mittagsimbiss, Tagungsgetränke)

- 1.050,00 EUR für Gäste
- 900,00 EUR für Mtgl. der Ingenieurkammern im VFIB und deren Mitarbeiter
- 900,00 EUR für Mitarbeiter von Mitgliedsinstitutionen im VFIB

zzgl. Prüfungsgebühr bei Erfüllung der Voraussetzungen und Teilnahme an der Prüfung: 50,00 EUR

Ansprechpartner

Beatrice Szabadvári
Tel. 0351 43833-68
E-Mail: akademie@ing-sn.de

Anmeldung

AnmeldeformularAnmeldung per E-Mail

Sachsen. Land der Ingenieure

Experten-Suche

Sachverständigen-Suche

Kontakt

Termine

Anmeldung ingletter

Download-Center

Mitglieder-Login