Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Holzschutz in Theorie und Praxis - Aus Schäden lernen


Eine Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen


 Referent:
  • Dipl.-Ing. Uwe Müller
    öbuv Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ingenieurdiagnose Bau - Bausachverständigenbüro, Leipzig



Aus dem Inhalt:

  • Holz - Holzarten - Holzeigenschaften: Wann geht Holz kaputt?
    • Holzaufbau – Holzfeuchte – Besonderheiten
    • Gebrauchsklassen
    • Dauerhaftigkeit, Tränkbarkeit
    • Wann geht Holz kaputt?
  • Holz schädigende Pilze und Insekten: Wie geht Holz kaputt?
    • Lebenszyklus der Pilze
    • Holzabbau: Braunfäule - Weißfäule
      Lebenszyklus von Insekten - von Insekten bevorzugtes Holz
    • chemische Zerstörung von Holz
  • Konstruktiver - chemischer Holzschutz
    • konstruktiver Holzschutz - DIN 68.800 Teil 2
    • chemischer Holzschutz - DIN 68.800 Teil 3
  • Anwendung - Aus Schäden lernen + Planungsgrundsätze + Literatur
    • Dachstuhl: Neubau und Sanierung Bestand
    • Holzbalkendecken, Balkenköpfe: luftumspült, konvektionsdicht
    • Holzbalkendecken, Bad und Dusche: Verbundabdichtungen, bodengleiche Duschen
    • Fassaden im Bestand: Sichtfachwerk, Westgiebel
    • Holzfassaden im Neubau
    • Sockel: Bestand (Fachwerk) und Neubau (Holzgebäude)
    • Holzfenster, Fensterbank
    • Balkone: Tragkonstruktion, Geländer, Belag
    • Terrassen, Wege im Freien
    • Dachterrassen, Holzflachdach







zur Übersicht

Datum

13.11.2018

Zeitplan

9:00 - ca. 17:00 Uhr

Ort

Ingenieurkammer Sachsen
Annenstraße 10
01067 Dresden

Gebühr

240,00 EUR für Gäste
120,00 EUR für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen, deren MA, Mitglieder anderer Ingenieurkammern, der Architektenkammer Sachsen sowie MA öffentlicher AG

Ansprechpartner

Jenny Kirsch
Tel. 0351 43833-68
E-Mail: akademie@ing-sn.de

Anmeldung

AnmeldeformularAnmeldung per E-Mail

Hinweise zur Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Sachsen:
  • Alle Veranstaltungen, die Sie in unserem Kalender finden, sind als Fortbildung durch die Ingenieurkammer anerkannt.
  • Darüber hinaus werden sämtliche Veranstaltungen als Fortbildung anerkannt, welche Wissen für Ihren spezifischen Fachbereich vermitteln.
  • Sie benötigen insgesamt acht Zeitstunden pro Jahr - unabhängig davon, in wieviele Listen Sie eingetragen sind (Verteilung auf mehrere Veranstaltungen ist möglich).
  • Das Portal, über welches Sie Ihre Nachweise einreichen können, wird in Kürze online gehen.
  • Sie haben bis zum 15. Februar 2019 Zeit, um Nachweise für das Jahr 2018 einzureichen.
  • Die Fortbildungsordnung können Sie hier herunterladen.