Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Aufbaulehrgang für Ingenieure der Bauwerksprüfung nach DIN 1076


Eine Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen und des VFIB.

Der Lehrgang wird vom VFIB zur Verlängerung der Gültigkeit der Zertifikate von Brückenprüfern nach DIN 1076 anerkannt und ist ein Pflichtlehrgang.

Voraussetzungen für die Verlängerung des Zertifikates

Nach § 13 der VFIB-Prüfungsordnung - Stand März 2014 - beträgt die Gültigkeitsdauer des Zertifikats sechs Jahre ab dem Datum der Ausstellung. Auf Antrag bei der Geschäftsstelle des VFIB kann die Gültigkeitsdauer um jeweils weitere sechs Jahre verlängert werden, wenn nachgewiesen wird, dass im Zeitraum der Gültigkeit des bestehenden Zertifikats
  • mindestens fünf Ingenieurbauwerke nach DIN 1076 geprüft wurden und
  • eine Weiterbildung durch zwei unterschiedliche, mindestens zweitägige, vom VFIB hierzu anerkannte Lehrgänge erfolgt sind, wobei einer davon der Aufbaulehrgang sein muss.

Soweit bereits vor Inkrafttreten der geänderten Prüfungsordnung vom 27.03.2014 zwei, mindestens zweitägige, vom VFIB anerkannte Lehrgänge ohne den Aufbaulehrgang besucht wurden, werden diese zur Zertifikatsverlängerung ebenfalls anerkannt.

Die eigenverantwortliche Prüfung von mindestens fünf Ingenieurbauwerken nach DIN 1076 ist mit den Formblättern des VFIB „Nachweis der Bauwerksprüfung nach DIN 1076“, die vom Auftraggeber der Bauwerksprüfung Brückenprüfung zu unterzeichnen sind nachzuweisen.

Die Weiterbildung durch zwei unterschiedliche, mindestens zweitägige, vom VFIB anerkannte Lehrgänge ist durch Kopien der Teilnahmebestätigungen nachzuweisen.

Lehrgangsinhalt

Der "Aufbaulehrgang für Ingenieure der Bauwerksprüfung nach DIN 1076" vermittelt am ersten Tag Informationen zu Neuerungen der Regelwerke und zu aktuellen Entwicklungen bei der Bauwerksprüfung. Am zweiten Tag stehen ausgewählte Themen zu Sondergebieten der Bauwerksprüfung auf dem Programm.

Themen
  • Aktuelle Informationen, ausgewählte Schadensbeispiele, Bewertung und Dokumentation in SIB-BW
  • Aktuelle Informationen zu den Regelwerken
  • Recht für Bauwerksprüfer: Verantwortung und Haftung der Beteiligten
  • Prüfung von Stütz- und Lärmschutzwänden
  • Prüfung von Stahl-, Verbund-, Mauerwerks- und Holzbrücken
  • Prüfung von Seilen an Brücken
  • Untersuchungen der Betonbauteile mit dem Rückprallhammer, Darstellung und Bewertung von AKR-geschädigten Betonbauteilen
  • Anforderungen an Ingenieurbauwerke in Gewässernähe


Hinweis: max. Teilnehmerzahl: 20

  

zur Übersicht

Datum

01.03.2018 - 02.03.2018

Zeitplan

09:00 bis 18:00 Uhr
09:00 bis 15:00 Uhr


Anmeldefrist: 19.02.2018

Ort

1. Tag:
Ingenieurkammer Sachsen
Annenstraße 10

2. Tag:
HTW Dresden
Friedrich-List-Platz 1
Dresden

Gebühr

inkl. Zertifikat, Seminarunterlagen, Tagungsgetränke und Mittagsimbiss:
450,00 EUR für unsere Mitglieder und Partner sowie deren Mitarbeiter
550,00 EUR für Gäste

Ansprechpartner

Jenny Kirsch
Tel. 0351 43833-68
E-Mail: akademie@ing-sn.de

Anmeldung

AnmeldeformularAnmeldung per E-Mail

Sachsen. Land der Ingenieure

Experten-Suche

Sachverständigen-Suche

Kontakt

Termine

Anmeldung ingletter

Download-Center

Mitglieder-Login