Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Partnerschaftsgesellschaften für Ingenieure


Eine Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen


Mit der Neuregelung der des Sächsischen Berufsrechts der Beratenden Ingenieure sind zwei entscheidene Neuerungen in Kraft getreten:

  1. Beratende Ingenieure müssen sich persönlich gegen Haftpflichten aus der Berufsübung versichern. Die Versicherungspflicht gem. § 3 Abs. 1 Nr. 2 SächsIngG ist eine Pflichtversicherung. Wer nicht versichert ist, muss mit der Löschung aus der Liste der Beratenden Ingenieure rechnen.

  2. Beratende Ingenieure können sich zu Partnerschaftsgesellschaften mit beschränkter Berufshaftung zusammenschließen. Die Möglichkeit einer beschränkten Berufshaftung nach § 10 SächsIngG, § 8 Abs. 4 PartGG ist eine speziell auf Freiberufler wie Beratende Ingenieure, Architekten, Steuerberater, Rechtsanwälte zugeschnittene Lösung.


Wer in den Genuss kommen will, gegenüber Auftraggebern die Haftung ohne die Gründung einer Kapitalgesellschaft vom eigenen Vermögen fernzuhalten, muss einmal tragfähige Grundlagen schaffen und dann darauf achten, dass sie in den einzelnen Vertragsverhältnissen eingehalten werden. Das Seminar behandelt diese Grundlagen ausführlich.

Weiterhin sollten die Beratenden Ingenieure mit der Neuregelung des Berufsrechts ihre Situation nicht zuletzt im Hinblick auf die Haftpflichtversicherung überprüfen. Es bietet sich an, auch die Rahmenbedingungen für Kooperationen mit anderen Berufsträgern, sei es in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, einer GmbH, AG oder Kommanditgesellschaft auf den Prüfstand zu stellen. Worauf hier zu achten ist, erfahren Sie im Seminar.


Aus dem Inhalt:

  • Rechtsgrundlagen und Voraussetzungen
  • SächsIngG
  • Haftung für Verbindlichkeiten der Partnerschaft, Risiken
  • Ausgestaltung und Vermeidung von Fehlern beim Partnerschaftsvertrag
  • rechtliche Vor- und Nachteile der PartmbB



Referent:
Rechtsanwalt Walter Oertel
Busse & Miessen Rechtsanwälte Leipzig





zur Übersicht

Datum

21.08.2018

Zeitplan

13:00 - 17:00 Uhr

Ort

Ingenieurkammer Sachsen
Annenstraße 10
01067 Dresden

Gebühr

120,00 EUR für Gäste
60,00 EUR für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen, deren MA, Mitglieder anderer Ingenieurkammern, der Architektenkammer Sachsen sowie MA öffentlicher AG

Ansprechpartner

Jenny Kirsch
Tel. 0351 43833-68
E-Mail: akademie@ing-sn.de

Anmeldung

AnmeldeformularAnmeldung per E-Mail

Hinweise zur Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Sachsen:
  • Alle Veranstaltungen, die Sie in unserem Kalender finden, sind als Fortbildung durch die Ingenieurkammer anerkannt.
  • Darüber hinaus werden sämtliche Veranstaltungen als Fortbildung anerkannt, welche Wissen für Ihren spezifischen Fachbereich vermitteln.
  • Sie benötigen insgesamt acht Zeitstunden pro Jahr - unabhängig davon, in wieviele Listen Sie eingetragen sind (Verteilung auf mehrere Veranstaltungen ist möglich).
  • Das Portal, über welches Sie Ihre Nachweise einreichen können, wird in Kürze online gehen.
  • Sie haben bis zum 15. Februar 2019 Zeit, um Nachweise für das Jahr 2018 einzureichen.
  • Die Fortbildungsordnung können Sie hier herunterladen.