Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken

Die Ingenieurkammer Sachsen

Die Ingenieurkammer Sachsen ist die einzige gesetzlich legitimierte Interessenvertretung sächsischer Ingenieure aller Fachrichtungen.

Sie arbeitet als Körperschaft des öffentlichen Rechts selbstverwaltet und ausschließlich beitragsfinanziert.

Die Ingenieurkammer ist

  • Partner für Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik
  • Plattform für das Engagement der Mitglieder und
  • Dienstleister für die Mitglieder.

    Wir unterstützen unsere Mitglieder in den Bereichen
    • Berufspolitik und Marketing für Ingenieure
    • Rechtsberatung
    • Ingenieurversorgung durch ein attraktives Versorgungswerk
    • Fortbildung durch qualifizierte Angebote der Freien Akademie der Ingenieure.

Die wesentlichen organisations- und berufsrechtlichen Regelungen finden Sie hier


Unsere Aufgaben

Schwerpunkt der Arbeit ist die Existenzsicherung unserer Mitglieder – angefangen von dem notwendigen Investitionsrahmen für Erhaltung und Ausbau der Infrastruktur in Sachsen über effiziente Vergabeverfahren bis hin zu einer der Qualifikation und Verantwortung entsprechenden, leistungsgerechten Honorierung. Es ist doch absurd, wenn Vergabeverfahren heute oftmals mehr kosten als die zu vergebende Leistung oder Ingenieure mit Stundensätzen unter denen von Lackierern honoriert werden!

Auch ein Berufsrecht wie es andere freie Berufe längst haben – hohe Qualifikation, z.B. einen Master- oder Dipl.-Ing. Grad als Voraussetzung für das Führen der Berufsbezeichnung, sowie ein Berufsausübungsrecht gebunden an die entsprechende Qualifikation stehen auf der Tagesordnung.  

Die Ingenieurkammer Sachsen erfüllt darüber hinaus als Körperschaft des öffentlichen Rechts einen öffentlich-rechtlichen Auftrag, der im Gesetz über die Errichtung einer Ingenieurkammer und zum Schutz der Berufsbezeichnung „Beratender Ingenieur“ im Freistaat Sachsen (Sächsisches Ingenieurkammergesetz – SächsIngKG) geregelt ist. Dazu gehören u. a.:

  • die Prüfung, Anerkennung, Qualifizierung für 
    • Beratende Ingenieure
    • bauvorlageberechtigte Ingenieure und  
    • qualifizierte Tragwerksplaner
  • und die Einhaltung und Erfüllung der Berufspflichten.


Unsere Mitglieder

Zu unseren mehr als 3.000 Mitgliedern zählen Ingenieure aller Fachrichtungen, die als Freiberufler, Selbständige, Angestellte oder Beamte tätig sind.

Die Mehrzahl der Selbständigen ist als Beratender Ingenieur tätig. Diese gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung ist ein Qualitätssiegel für freiberufliche Ingenieure und garantiert Eigenverantwortlichkeit und Unabhängigkeit.

Die Ingenieurkammer Sachsen vertritt ca. 10.000 Mitarbeiter in den Ingenieurbüros der selbständigen Mitglieder. Diese Ingenieurbüros erwirtschaften insgesamt ca. 450 Mio. EUR Umsatz im Jahr. Sie erbringen Leistungen in den Bereichen Beratung, Planung und Überwachung für ca. 5,6 Mrd. EUR Bauvolumen im Jahr für öffentliche und private Auftraggeber.

Zu unseren Mitgliedern zählen auch Ingenieure mit hoheitlichen Aufgaben oder besonderen Befugnissen:

  • bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • qualifizierte Tragwerksplaner
  • öffentlich bestellte Vermessungsingenieure
  • Prüfingenieure für Standsicherheit
  • Prüfingenieure für Brandschutz
  • Ingenieursachverständige verschiedener Sachgebiete
  • Prüfsachverständige nach DVO SächsBO   

Unsere Organisation

Die Interessen der Mitglieder werden gewahrt durch:


Vertretungen | Internationale Kooperationen

Quelle: www.nationalflaggen.de

Die Ingenieurkammer Sachsen ist Mitglied der Bundesingenieurkammer, die die Interessen von ca. 43.000 Ingenieuren der 16 Länderingenieurkammern vertritt, und im AHO, dem Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V. Auf europäischer Ebene werden die sächsischen Interessen im ECEC, dem Europäischer Rat der Ingenieurkammern vertreten.

Die Ingenieurkammer Sachsen hat Kooperationsverträge mit Ingenieurkammern in Bulgarien, Niederschlesien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Schwerpunkte der Kooperation sind die Zusammenarbeit bei Aus- und Weiterbildung, Rechts-, und Honorarfragen sowie im Wettbewerbswesen.

Sie haben eine konkrete Frage zu einem Kooperationsvertrag oder den genannten Ländern?

Dann schreiben Sie uns an post@ing-sn.de.

Sachsen. Land der Ingenieure

Experten-Suche

Sachverständigen-Suche

Kontakt

Termine

Anmeldung ingletter

Download-Center

Mitglieder-Login