Die Interessenvertretung sächsischer Ingenieure
 Seite drucken
ingletter
 
Ingenieurkammer Sachsen
 

Prof. Dr.-Ing. Hubertus Milke neuer Präsident der Ingenieurkammer Sachsen
 
 
 

Prof. Dr.-Ing. Hubertus Milke (Leipzig) ist am 14. Januar 2015 von der Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen zum neuen Kammerpräsidenten gewählt worden. Als weitere Mitglieder des Vorstandes wählte die Vertreterversammlung:

  • Dipl.-Ing. Peter Simchen (Dresden), 1. Vizepräsident
  • Dr.-Ing. Siegfried Schlott (Klingenthal) , 2. Vizepräsident
  • Dipl.-Ing. Birgit Uhle (Leipzig), Schatzmeisterin
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Heide (Dresden), Beisitzer
  • Dipl.-Ing. Franziska Motz (Leipzig), Beisitzerin
  • Dipl.-Ing. Erik Schindler (Chemnitz), Beisitzer

Neuer Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen



 
Wirtschaftsminister Gabriel gibt Startschuss für umfassende Reform des Vergaberechts
 
 
 

Die Bundesregierung hat Anfang Januar die "Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Kabinett beschlossen. Die Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts sehen eine Vereinfachung der komplexen Struktur des deutschen Vergaberechts vor. Bislang waren die Vorschriften zur Vergabe von Lieferungen und Dienstleistungen über verschiedene Regelwerke verteilt. Künftig sollen sie im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und in Rechtsverordnungen – wie der Vergabeverordnung (VgV) – zusammengeführt und vereinheitlicht werden. Die Vergabeverfahren sollen einfacher werden, z.B. durch den Einsatz der elektronischen Vergabe und durch Kürzung der Mindestfristen.

Die spezifischen Vergabevorschriften zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen (bislang Kapitel 3 der VOF) und die Vorschriften zu Wettbewerben (Auslobungsverfahren) im Bereich der Raumplanung, des Städtebaus und des Bauwesens (bislang Kapitel 2 der VOF) werden künftig als neuer Abschnitt in der VgV hervorgehoben. Dieser Abschnitt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) erarbeitet und steht abweichend von der sonstigen Federführung des BMWi unter gemeinsamer Federführung von BMWi und BMUB.

Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts 



 
Bauprogramm 2015 für sächsische Staats- und Bundesfernstraßen
 
 
 

Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sollen 2015 – vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags zum Doppelhaushalt – rund 160 Millionen Euro eingesetzt werden. Diese setzen sich aus dem Staatsstraßenhaushalt und dem EFRE-Programm zusammen. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden. Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt. In der zu Ende gehenden EFRE-Förderperiode 2007-2013 hat der Freistaat von 150 EFRE-Straßenbauvorhaben bereits 121 fertig gestellt, 23 befinden sich derzeit noch in der Bauausführung. Für sechs weitere Staatsstraßen-Projekte wird die Planung aus EFRE-Mitteln finanziert. Eine entsprechende Auflistung finden Sie unter dem folgenden Link.

Bauprogramm Sachsen 2015



 
enertec 2015 in Leipzig – Freikarten über die Ingenieurkammer Sachsen erhältlich
 
 
 

Vom 27. bis 29 Januar findet auf der Messe Leipzig die diesjährige enertec – Internationale Fachmesse für Energieerzeugung, Energieverteilung und -speicherung – statt. Die Ingenieurkammer Sachsen verfügt für ihre Mitglieder über ein (begrenztes) Kontingent an Freikarten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Hr. Michael Münch, redaktion@ing-sn.de.

Die Ingenieurkammer Sachsen ist zudem mit einem moderierten Expertenforum zu dem Thema „Intelligente Gebäude - Vernetzung dezentral versorgter Liegenschaften“ vertreten. Dies findet statt am Mittwoch, den 28. Januar 2015 von 14:30 - 16:00 Uhr in Halle 2 / Innovationsforum Umwelt + Energie. Von der Gestaltung und Planung, über Baukonstruktion und Bauphysik, Anlagentechnik, Nutzereinfluss und Behaglichkeit, Lebenszykluskosten und Wirtschaftlichkeit bis hin zu rechtlichen und politischen Fragen werden alle Bereiche des Baugeschehens von anerkannten Fachleuten anschaulich erläutert.

Fachprogramm enertec 2015
Expertenforum Ingenieurkammer Sachsen



 
Baumesse Chemnitz vom 30. Januar - 1. Februar 2015
 
 
 

Bereits zum 11. Mal öffnet die Baumesse Chemnitz 2015 allen interessierten Aussteller und Besuchern ihre Tore. Die Ingenieurkammer und Architektenkammer Sachsen bieten an ihrem gemeinsamen Stand wieder durchgängig ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Vortragsprogramm. Zudem bietet die Messe eine Sonderschau „Innenausbau und Raumdesign“ und mit Unterstützung der Polizeidirektion Chemnitz / Polizeiliche Beratungsstelle einen Themenstand "Das sichere Haus - Alles von der Mechanik bis zur Elektronik" sowie eine Sonderschau "Barrierefreies Bauen" mit dem "Thementag Barrierefreiheit" am Freitag, dem 30. Januar.

Baumesse Chemnitz
Vortragsprogramm Ingenieurkammer und Architektenkammer Sachsen



 
elisa 2015 – Der Energieeffizienzpreis in Sachsen – Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt!
 
 
 

„Von Sachsen – für Sachsen.“ Unter diesem Motto wird auch in diesem Jahr der sächsische Energieeffizienzpreis elisa verliehen. Nominiert oder ausgezeichnet wird immer das Projekt und alle Beteiligten – Architekten, Ingenieure, Handwerker, Eigentümer/Bauherren/Betreiber, Energieberater, Industrie, Forschung, Handel. Das Projekt muss in Sachsen realisiert oder von Sachsen für die Welt entwickelt worden sein. Auszeichnungswürdig sind konkrete und vollständig realisierte Bauvorhaben. Interdisziplinäres Zusammenwirken soll besonders gefördert werden – sowohl im privaten Bereich (Ein- oder Mehrfamilienhaus) als auch im öffentlichen oder gewerblichen Umfeld (öffentliche oder gewerbliche Gebäude). Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Ihr Projekt der Fachwelt und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen! Die Anmeldeunterlagen finden Sie unter dem folgenden Link.

elisa 2015



 
Lehrgang 24. – 27. Februar: Vorbeugender baulicher Brandschutz - Grundlage für das Fachgespräch zur Listeneintragung als "Qualifizierter Brandschutzplaner"
 
 
 

Eine gemeinsame Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen und der Architektenkammer Sachsen. Inhalte: Bauordnungsrechtliche Grundlagen, Grundlagen der brandschutztechnischen Entwurfsplanung, Verwendbarkeit von Bauprodukten und Anwendbarkeit von Bauarten Grundlagen des abwehrenden Brandschutzes, Aufstellung und Prüfung von Brandschutzkonzepten, Vorgehen beim Aufstellen von Nachweisen, Praktische Beispiele.

Programm und Anmeldung



 
Erste Konferenz zur Prüfung der technischen Sicherheit nach Bauordnungsrecht am 6. März 2015 im Sächsischen Industriemuseum in Chemnitz
 
 
 

Ziele der Konferenz: Erfahrungsaustausch unter Fachkollegen (Prüfsachverständige für technische Anlagen und Einrichtungen, Prüfsachverständige für Brandschutz, Bauaufsichtsbehörden, Feuerwehr, Anerkennungsbehörde für Prüfsachverständige im Freistaat Sachsen), Darstellung von Problemen aus dem Prüfalltag an Hand von beispielhaften Vorträgen, Verdeutlichung von neuen und bestehenden gesetzlichen Regelungen und Vorgaben durch die Bauaufsichtsbehörden, Vertiefung von Regelungen im Verfahren der Baugenehmigung und deren Fortschreibung mit Schwerpunkt auf Brandschutzkonzept, Gutachterliche Stellungnahme als Prüfgrundlage für Erstprüfungen, Prüfungen nach wesentlicher Änderung und wiederkehrende Prüfungen im Bauordnungsrecht.

Programm und Anmeldung



 
Seminare und Veranstaltungen
 
 
 

2. - 4. Februar 2015 in Dresden
Existenzgründerkurs für Freie Berufe
Programm und Anmeldung

4. - 5. Februar 2015 in Leipzig
Seminar: Bauvertragsrecht, Ansprüche, Rechtsverständnis und baupraktische Dokumentation und Beschreibung
Programm und Anmeldung

5. Februar 2015 in Leipzig
Bauleitertag 2015: gestörter Bauablauf
Programm und Anmeldung

12. Februar 2015 in Apolda
Fachtagung: betonbau.aktuell 2015
Programm und Anmeldung

Weitere Seminare und Veranstaltungen unter: www.ing-sn.de/kalender/



 
Nr. 1 vom 20. Januar 2015
Sachsen. Land der Ingenieure

Experten-Suche

Sachverständigen-Suche

Kontakt

Archiv

ingletter anmelden

Termine

Anmeldung ingletter

Download-Center

Mitglieder-Login